Termine

Aus TSM

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Das 10.Sommerfest fand am 02.09.2017 statt

In diesem Jahr feierte Borsdorf das 750-jährige Ortsfest, die Auftaktveranstaltung der Festwoche war das Sommerfest. Und was es für ein Fest war (!), für mich eine Veranstaltung der Superlative. Mitten in die letzten Vorbereitungen hinein kam ein heftiger Regenguß. Die Tischdeko verabschiedete sich in alle Himmelsrichtungen, nach 20 Minuten war der Spuk vorbei. Es hieß von vorn dekorieren, alles trocknen und die gute Laune wiedergewinnen.Es gelang.Die Mittelalterband "Dudelzwerge" sorgte für das erste Highlight. Die Post ging ab, die Gäste waren begeistert.Dann ein Musikumschwung, die "Partheplautzer" sorgten mit einer Stunde Blasmusik für Schunkelstimmung.Die Festzelte waren schon prall gefüllt.Das Außengelände füllte sich mit Oldtimern und weiteren historischen Fahrzeugen.Die Feuerwehr Borsdorf war präsent,der Kindergarten "Kleine Entdecker" schminkte die Kinder und die zahlreichen Gäste freuten sich über die interessanten Austellungen.Parallel zum Museum hatte das Freie Gymnasium Borsdorf die Pforten geöffnet und präsentierte sich mit vielen Veranstaltungen für Groß und Klein.Das war deshalb toll, weil so viele Gäste aus dem Gymnasium auch im Museum und natürlich umgekehrt vorbei- und reinschauten.Dann wurde der jährliche Fahrradeigenbau präsentiert, dieses Jahr im Zeichen der Dieselkrise ein Fahrrad als "mobiler Krankentransport"(siehe Foto).Das Festgelände platzte aus allen Näthen, auch bei Hermanns Lanz-und Treckerfreunden knatterten die Motoren.Ein weiterer Höhepunkt war das Salut-Schießen der Borsdorfer (Leipziger) Communalgarde.Der Kanonenschuß weckte auch den letzen Borsdorfer auf !Meine fleißigen Helfer hatte mehr als alle Hände voll zu tun,um den Gastroservice zu gewährleisten. Ein großer Dank an alle fleißgen Helfer, daß dies hervorragend gelang !Der Hauptwachtmeister Haberkorn ( alias Gerhard Otto) war in Borsdorf mit dem Kremser auf Inspektionsfahrt. Im Rittersaal war seine Ausstellung zu den Schankrechten in Borsdorf zu sehen,einer sehr schönen Bereicherung des gelungenen Tages.Nachdem die Sonne uns tagsüber hold war, zogen gegen Abend wieder Regenwolken auf.Gegen 18 Uhr hieß es das Festgelände umbauen. Das Konzert von Tino Standhaft und Norman Dassler wurde vorbereitet, der Bühnenwagen war schon am Vortag platziert und geschmückt wurden.Aus den geplanten 1,5 Stunden wurden 2,5 Stunden mit toller Musik von Neil Young, Eric Clapton und den Rolling Stones.Die Musikfreunde spannten die Regenschirme auf und lauschten den phantastischen Gitarrenklängen.Ein würdiger Abschluß des Festes ! Ein Wort in eigener Sache: dies war das letzte Sommerfest dieser Art.Der Entschluß ist mir nicht leicht gefallen, aber die Größenordnung, die jetzt erreicht wurde, läßt sich nicht mehr allein bewältigen.Der psychische Druck und die Verantwortungn sind zu groß geworden für einen Einzelkämpfer wie mich. Alle Helfer sind 10 Jahre älter geworden, wir haben in den 10 Jahren ganz Wunderbares erreicht und in Borsdorf für Stimmung gesorgt ! In Zukunft wird mir etwas anderes "einfallen", was wir auf die Beine stellen.Das Museum wird präsent bleiben, aber eben anders auf sich aufmerksam machen.Ein herzliches Dankeschön an alle Mitstreiter die treu zum Museum standen! Ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Liebe Gäste, ihr werdet vom Museum hören...seid gespannt. Euer Frank

(die Fotos bitte zweimal anklicken)

Das 9.Sommerfest fand am 20.06.2015 statt

Es war wieder Klasse, reger Besuch hunderter Gäste, obwohl das Wetter diesmal nicht wirklich sommerlich war. Das war vielleicht aufregend. Los ging es mit Regen, es schüttete aus Kannen, der Besucherstrom hielt sich diesbezüglich in Grenzen. Wir bauten noch weitere Zelte als Regenschutz auf. Der Regen hörte auf und die Besucher kamen in Strömen. Gott sei Dank ! So konnte natürlich auch das "neue" Fahrrad präsentiert werden, ein Doppelstock-Fahrrad, einzigartig ! Die dampfbetriebenen Fahrräder waren wieder Spitzenklasse.Allen treuen Ausstellern der letzten Jahre mein großer Dank. Ohne Euch und natürlich die vielen freiwilligen Helfer geht gar nichts. Auch die fleißigen Kuchen-und Kaffee-Frauen und die Bratwurst-Brater-Herren sollen erwähnt werden, der Ansturm der Gäste wurde wahrlich meisterhaft bewältigt. Obwohl es im Vorfeld mächtig hinter der Fassade "grummelte"... die Hygiene und Lebensmittelkontrolle hatte sich angekündigt ( ...warum auch immer, ein Narr, wer Böses dahinter vermutet...). Aber es war alles in Ordnung, der Herr war sehr zufrieden mit alle Unterlagen, Kontrollen und Materialien. Natürlich suchte er so lange, bis er etwas fand, wer und was ist schon perfekt - mir schwante Schlimmes, aber, wir konnten ihn gemeinsam überzeugen. So konnte das Fest pünktlich starten. Dies ist aber Anlaß für mich, 2016 kein Sommerfest zu zelebrieren, so einen psychischen Streß brauche ich nicht jedes Jahr. Dafür,daß man Initiative zeigt, wird man in die Mangel genommen, ich kann nur sagen: so vernichtet man Initiative und fördert Schwachsinn vor dem Fernseher, weil der Idealismus erstickt wird !

( FOTOS bitte zweimal anklicken )

Das 8.Sommerfest fand am 12.07.2014 statt

Es war wieder GRANDIOS ! Die Vorbereitungen und Aufbauten liefen bis zur letzten Minute.Die Highlights wurden durch die technischen Ausstellungsstücke gesetzt.Zuerst ein Rennwagen von Ulli Melkus,auch Zigarre genannt,eines Sammlers aus der Umgebung,seht die Fotos. Dann das dampfbetriebene Fahrrad von Ralf Feckenstedt, eine technische Rafinesse vom Feinsten ! Da wird das Kind im Manne geweckt und man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Aber auch alle Stammgäste mit Speedway-Motorrädern, Lanz-Bulldogs, Motorrad-Oldies und Exoten, Rennmaschinen, Fahrrädern mit aller Art von Hilfsmotoren wußten zu begeistern. Mein Dank gilt Achim, dem stellv. Museumsdirektor, der die Maschinen in Schuß hält, Anette und ihren Frauen, die für Kaffee-Kuchen und Ambiente sorgen,, meinen "Jungs", den Alleskönnern und Allesmachern, Willi und Volker, den unumstrittenen Bratwurst-Königen, Hermann dem Lanz-Organisator und nicht zuletzt den Wachposten Oma Rita, Edith, Kerstin, Bruni und Rosi ! Alle freiwilligen Helfer waren sehr, sehr fleißig (...auch die nicht Genannten !!) und haben wesentlich zum Gelingen des Festes beigetragen. Vielen, vielen Dank. Erwähnen möchte ich auch die Sonderausstellungen > Postgeschichte in Borsdorf < die regen Zuspruch im Rittersaal fand. Dank an Gerhardt Otto, dem Borsdorfer Heimatforscher ! Insgesamt ein gelungener Tag, der nach Fortsetzung ruft .... vielleicht wieder mit mittelalterlicher Musik von Donner-Trummer ! Dank an den Schlehmil !

( FOTOS bitte zweimal anklicken )

Das 7.Sommerfest fand am 13.07.2013 statt

Es war GRANDIOS ! Ein klasse Sommerfest bei wunderschönem Sonnenschein, mit Besuchermassen und Ausstellerrekord. Es hat alles gepaßt, nach stressiger Vorbereitung muß man sagen, es hat sich gelohnt. Viel Lob von allen Seiten, super Mittelaltermusik mit dem Duo Obscurum, sehr schöne Sonderausstellungen >von der Völkerschlacht vor 200 Jahren >von den Tankstellen in Borsdorf >von den 175 Jahren Eisenbahn in Borsdorf >sowie der Bilderausstellung des Malers Kai Meier aus Zweenfurth. Die freiwilligen Helfer waren sehr, sehr fleißig und haben wesentlich zum Gelingen des Festes beigetragen. Vielen, vielen Dank.

( zum besseren lesen bitte zweimal anklicken )

Besuch des Porsche Club am 06.10.2012

Der Porsche Club nutzte das schöne Herbstwetter, um dem Museum einen Besuch abzustattten. Eine schöne Ansicht, wenn 20 Porsche-Oldtimer >vor der Haustür< stehen! Und auch eine gewisse Ehre für das Museum, daß für die immerhin weitgereisten Gäste (Heidelberg, Karlsruhe,Göppingen,Hamburg,Weißenburg-Gunzenhausen, Halle...) Interesse am Museumsbesuch bestand. Vielen Dank für den netten Besuch und allzeit gute Fahrt !

Besuch des Alfaclub e.V.am 09.09.2012

Klasse, wenn 17 >Alfa Romeo< vor der Tür stehen ! Ein wunderschönes Bild. Der Alfaclub, Sektion Halle-Leipzig, besuchte während einer Ausfahrt das Museum. Eine sehr schöne Veranstaltung mit interessierten und lustigen Gästen. Vielen Dank für euren Besuch !

Das 6.Sommerfest fand am 07.07.2012 statt

Früh-Regen, Mittag-Regen, es war zum Haare ausraufen. Gegen 15.00 Uhr kam die Sonne und mit ihr die Besucher ! Es war ein klasse Sommerfest ! Über 500 Gäste wurden von den 17 Helfern und mir begrüßt, bewirtet, umsorgt, unterhalten... Es war anstrengend, hat aber viel Spaß gemacht. Der Tenor der Gäste war einhellig positiv, das hat man auch daran gemerkt, daß alle Sitzplätze bis weit in die Nacht hinein belegt waren. Anbei ein paar Impressionen im Bild. Allen Helfern möchte ich hiermit meinen Dank sagen, ohne euch geht es nicht !

Museumsdirektor besucht Museumsdirektor

Im Jahre 2011 haben wir es endlich geschafft ! Im Urlaub besuchten wir in Familie das Tankstellenmuseum Kamenz von Ulf und Antje Berger. Dort gab ( gibt ) es ganz toll renovierte historische Tankstellentechnik zu sehen. Alles aus der Zeit vor dem letzten Weltkrieg. Eine Augenweide, sehr zu empfehlen ! Draußen, mitten in der Stadt, steht diese schmucke SHELL Tankstelle, drinnen stehen die Säulen, alles super renovierte Ausstellungsstücke !

Das 5.Sommerfest am 09.07.2011

Das 5. Sommerfest war der Hammer ! Besucherrekord, ca. 500 Gäste, das Museum proppenvoll. Gute Laune pur, fröhliche Besucher, leckerer Blechkuchen, knackige Bratwürste, supergeile Ausstellungsstücke- die Güterladestraße war voll (!), und 2 Mittelalter-Musikanten, die jung und alt begeisterten, daß Duo Spielholz mit Dudelsack und Trommel. Mein Dank geht an alle Helfer, die dafür gesorgt haben, daß sich alle Gäste wohlfühlten ! Ohne Euch geht es nicht. Übrigens: die Vorbereitungen für das 6. Sommerfest haben schon begonnen....


Dies war der Flyer des 5.Sommerfestes


Dies war der Flyer des 4.Sommerfestes

Dies war der Flyer des 3.Sommerfestes

Dies war der Flyer der 2.Museumsnacht

Die 2.Museumsnacht 2008,geplant für den 05.07.2008, mußte leider ausfallen


Leider mußte die Museumsnacht aus akuten gesundheitlichen Problemen nach hinten verschoben werden !


Dies war der Flyer der 1.Museumsnacht

Der aktuelle A4-Flyer zur Museumsnacht steht auch im pdf-Format zum Ausdrucken bereit!!

Views
Persönliche Werkzeuge